Urs Rauber

Urs Rauber

Urs Rauber, geboren 1948 in Breitenbach (SO), Studium der Geschichte, Publizistik und deutschen Literatur in Zürich und München. Promotion zum Dr. phil. 1987 bis 2001 Redaktor beim «Schweizerischen Beobachter». Autor der Bücher «Schweizer Industrie in Russland» (1985) und «Der Fall Jean maire» (1991). Erhielt zweimal den Zürcher Journalistenpreis (1999 und 2001). Seit 2002 Redaktor der «NZZ am Sonntag», dort verantwortlich für die Literaturbeilage «Bücher am Sonntag».

Bücher von Urs Rauber

Zurück

© 2018 Xanthippe Verlag / Impressum / Sitemap / Website by Jumedia