Das Bild - Christine Fivian

Das Bild

Autorin/Autor:
  • Christine Fivian

Das Buch liest sich wie ein Krimi und ist doch keiner. Denn alles könnte ganz anders sein, als man denkt. Auch die weisse Gestalt im Bild, aus dem Nichts kommend ins Nichts verschwindend…

"Das Bild" ist ein Buch über die Ambivalenz des Lebens und der Liebe. Über Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern. Über Beziehungen. Zwischen Paul, dem Maler des Bildes, und drei Frauen: Alma, seiner Lebenspartnerin, Lisa, seiner ersten Liebe und Mona, mit der er eine leidenschaftliche Affäre hatte. Und zwischen den drei Frauen, die so verschieden sind und doch untrennbar miteinander verbunden.

Es ist die Geschichte dreier Lebensentwürfe von Frauen, denen Möglichkeiten offen standen, die ihre Mütter für sie nicht vorgesehen hatten. Die jetzt zurückblicken, kurz vor der Pensionierung, an der Grenze zum Altwerden. Sie erinnern sich an Brüche in ihrem Leben. Brüche, die nicht nur das Leben verändern, sondern sich prägend auf die Vorstellungswelt auswirken. Eine Vorstellungswelt, die manchmal so ganz anders aussieht, als die Realität. Oder die vermeintliche Realität.

Und es ist die Geschichte der Selbstfindung von Alma, von der Paul das Bild "Die Göttin" zurück will. "Die Göttin", von der sie glaubt, sie sei ihre Idee gewesen…

Preis Sfr: 29.80 / Preis Euro: 19.90
In den Warenkorb

Buch Details

  • Erscheinungsdatum:
    01.04.2013
  • Genre:
    Roman
  • Medium:
    Buch
  • Edition:
    Edition Xanthippe
  • Seitenanzahl: 170
  • ISBN: 978-3-905795-26-4
  • Auflage: 1. Auflage
  • Auflage vorhanden: nicht vergriffen

Pressetexte

"Er ist der Erstling der Autorin, knapp und von verblüffender Struktur, letztlich ein klassisches, filmreifes Drama. Bis zum Schluss bleibt offen, ob es um späte Auflehnung und Abrechnung geht oder am Ende um Versöhnung. Die lichtvolle Lösung findet sich in der jungen Frau, die sich aus dem Verhängnis ihrer Herkunft durch eigene Wahl befreit."

Maja Wicki in der WOZ vom 16.1.2014

 

"... an den besten Stellen wunderbar boshaft."

St. Galler Tagblatt, 10. Oktober 2013

 

„Eine absolute Neuentdeckung, dies ist der erste Roman von der Schweizer Autorin Christine Fivian und dazu ein äussert gelungener noch dazu.“

Manuela Hofstätter, Lesefieber.ch, April 2013

 

„Super Buch! Spannend, atmosphärisch, substantiell!“

Zürcher Unterländer, 8.4.2013

 

„In ihrem Buch verbindet Christine Fivian, die lange Chefredaktorin einer Schweizer Zeitung war, raffiniert Elemente von Kriminalgeschichte und Künstlerroman. Es liest sich wie ein Krimi und ist doch keiner.“

Anzeiger – das Ostschweizer Wochenmagazin, 8. Mai 2013

 

„Liest sich spannend wie ein Krimi und ist doch keiner.“

Ostschweizerinnen, 15. 5. 2013

 

Bestellformular – Das Bild

AGB*

© 2018 Xanthippe Verlag / Impressum / Sitemap / Website by Jumedia